abstandhalter

Gärten am Hang


Über Lust und Frust einer
besonderen Gartenspezies

Das Dilemma

Wer die Region Stuttgart kennt, der weiss, wie häufig man hier Grundstücke und damit auch Gärten in Hanglage vorfindet. Solche Grundstücke sind durchaus beliebt, denn sehr oft genießt man von Ihnen einen traumhaften Blick in die Landschaft oder auf die Stadt. Aber leider gibt es nicht nur die Vorzüge:



Bild zum Thema Garten am Hang - Bei einer Geländeneigung von 25% rollen Bälle nach unten

Bei einer Geländeneigung von 25% hat man keine Chance
auf ein Spiel mit dem Ball oder dem Federball.
Lediglich der Rutsche kommt die Neigung entgegen



Als Familiengärten eignen sich Hanggrundstücke selten: Bälle rollen abwärts, Spiele wie Feder- oder Volleyball sind kaum möglich, ein Trampolin kann nicht aufgestellt werden. Meist ist gerade mal die Terrasse noch eben und der Rest - na ja - eben hängig. Auch die Pflege eines Hanggartens ist anpruchsvoller.
Da kommt, trotz der schönen Aussicht, schon auch mal Frust auf.

Doch wie löst man das Dilemma? Will man zumindest Teile eines Gartens eben gestalten, kommt man um Mauern kaum herum. Der Laie traut sich in der Regel nicht an einen größeren Umbau mit Mauern und das ist auch richtig so, denn es gibt einiges zu beachten: Mauerhöhen müssen richig gerechnet werden, Anschlüsse sollen später stimmen, verschiedene Bauweisen von Mauern, z.B. Trockenmauern oder das Arbeiten mit L-Steinen erfordert eine spezielle Bautechnik und ein Grundwissen hierzu, sonst kann es später böse Überraschungen geben.

...und wie man ihm begegnet

Eine sorgfältige Planung ist deshalb das A und O. Das fängt zu Beginn an, wenn wir den Bauherrn zunächst um die Durchführung einer Vermessung durch ein qualifiziertes Büro bitten. Mauern und Treppenläufe müssen bei der Planung exakt berechnet werden, da ist eine Planung nach Augenmaß fehl am Platze. Anschlüsse werden sonst nicht stimmen oder es wird zuviel bzw. zu wenig Material bestellt, was wiederum Zeit, Geld und Nerven kostet.



Eine exakte Berechnung der Höhen ist bei der Planung von Hanggärten unerlässlich

Eine exakte Berechnung der Höhen
ist bei der Planung von Hanggärten unerlässlich



Besonderheiten bei Hanggärten

Ein Wehmutstropfen, für alle, die einen Hanggarten umgestalten ist, dass dies deutlich teurer ist, als bei "normalen" Gärten. Mauern und Treppen treiben schlichtweg die Kosten in die Höhe.

Und es kommt noch ein selten beachteter Aspekt hinzu:
je nach Neigung des Geländes kann die Bauausführung deutlich längere Zeit benötigen, denn bei Nässe kann es zu gefährlich sein, mit schweren Maschinen am Hang zu arbeiten. Die Abrutschgefahr ist einfach zu hoch.



Eine exakte Berechnung der Höhen ist bei der Planung von Hanggärten unerlässlich

Bei einem unserer steilsten Gärten
wird die Grenze der maschinenbearbeitbarkeit erricht.



Wenn man sich aber für einen Umbau entschlossen hat und im Ergebnis der Garten mehr Nutzungsqualität bekommen hat, vergisst man die ganze Bauphase schnell und genießt die neuen Möglichkeiten.



Der terrassierte Garten bietet nun viele Möglichkeiten, sei es zum Spielen oder auch zum Aufstellen von Gartenmöblen oder eines Liegestuhls

Der terrassierte Garten bietet nun viele Möglichkeiten,
sei es zum Spielen oder auch zum Aufstellen von Gartenmöblen oder eines Liegestuhls

Was sich aus einem Hanggarten machen lässt, zeigen wir unter der Rubrik "Wohnwelten" anhand eines Gartens in Gerlingen und eines Gartens in Stuttgart.