abstandhalter

3D Gartenplanung

Über moderne
Darstellungsmöglichkeiten von
Ideen

Die 3D Gartenplanung ist eine ideale Möglichkeit, Gartenplanung anschaulich darzustellen. Während der Planer gewohnt ist, in der 3.Dimension zu denken, ist es für den Kunden oftmals schwierig, sich einen gezeichneten Gartenplan räumlich vorzustellen. Das ist um so anspruchsvoller, je schwieriger die Umgebung und je umfangreicher die Gartenplanung ist.

Grundstücke in Stuttgart und den umgebenden Orten Gerlingen, Ludwigsburg, Leonberg usw. zeichnen sich oft durch hängige Geländeform aus. Die Neu- und Umgestaltung von Gärten ist hier häufig kostenintensiver als im ebenen Gelände, da Mauern und Treppen zum Einsatz kommen. Um so wichtiger ist eine durchdachte Gartenplanung. 3D Visualisierungen bringen hier Planungssicherheit.

Was früher mühsam über handgezeichnete Perspektiven und Isometrien stattfand, wird heute mehr und mehr duch eine 3D Gartenplanung am Computer ersetzt. Diese erleichtert nicht nur dem Kunden das Verständnis der Idee, sondern ermöglicht dem Gartenplaner auch die Überprüfung seiner Gestaltung im Detail. An einem solchen Computermodell kann man sich die Gartenplanung von allen Seiten aus ansehen. Auf Wunsch sogar unter Berücksichtigung des Sonnenstandes und der damit verbunden Licht- und Schattenwirkung.

Wir, B und S Gartenarchitektur in Leonberg, nutzen die 3D Gartenplanung mittlerweile seit mehr als 10 Jahren und haben durchweg gute Erfahrungen damit gemacht.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen, wie 3D Planung am Garten aussieht.

  • Gerade in Fällen mit einer komplexen Höhensituation kann es sinnvoll sein, sich die Gestaltung anhand eines Computermodells anzuschauen.
  • Da man seinen Garten nur selten aus der Vogelperspektive sieht, ist es hilfreich auf Augenhöhe durch den Garten zu gehen. Ist das Computermodell erst einmal fertiggestellt, können beliebig viele Standorte eingenommen werden.
  • Man läuft quasi durch das Gelände und erlebt bereits vor dem Umbau, wann sich welche Perspektiven und Blicke eröffnen.
  • Hier der Blick auf den Hauseingang; dabei lässt sich sehr gut erkennen, daß die Gehölze im Vordergrund eine gewisse Höhe nicht überschreiten dürfen, wenn man das Kunstobjekt noch von dem Erschließungsweg aus sehen möchte. Das Objekt individualisiert den Eingang und das Haus hebt sich so von den Umliegenden ab.
  • Natürlich macht es auch Sinn, sich die Gestaltung von oben anzuschauen; es ermöglicht die Überprüfung von Linienführung und Proportionen.
  • Anhand computerbasierter Modelle fällt es nicht schwer, sich die zukünftige Dachterrasse vorzustellen.
  • Auch der zukünftige Blick auf das Wohnumfeld wird schon vorab möglich.
  • Insbesondere bei umfangreichen Massnahmen mit großen Höhendifferenzen ist das Verständnis von dem, was gemacht werden soll wichtig.
  • Erst eine gewisse Anzahl an Perspektiven ermöglichen oft das Verstehen der neu zu entstehenden Situation.
  • Eine größere Anzahl von Perspektiven ist in Handzeichnung zwar möglich, aber kaum machbar. Bei der computerbasierten Darstellung spielt dies keine Rolle mehr.
  • Hier der Treppenaufgang zum Sonnendeck, von dem man in die Landschaft blicken kann.
  • Wer auf diese Weise bereits einen Vorgeschmack auf seinen Garten bekommt, kann das gebaute Ergebnis kaum erwarten.
Gerade in Fällen mit einer komplexen Höhensituation kann es sinnvoll sein, sich die Gestaltung anhand eines Computermodells anzuschauen.

Gerade in Fällen mit einer komplexen Höhensituation kann es sinnvoll sein, sich die Gestaltung anhand eines Computermodells anzuschauen.

Da man seinen Garten nur selten aus der Vogelperspektive sieht, ist es hilfreich auf Augenhöhe durch den Garten zu gehen. Ist das Computermodell erst einmal fertiggestellt, können beliebig viele Standorte eingenommen werden.

Da man seinen Garten nur selten aus der Vogelperspektive sieht, ist es hilfreich auf Augenhöhe durch den Garten zu gehen. Ist das Computermodell erst einmal fertiggestellt, können beliebig viele Standorte eingenommen werden.

Man läuft quasi durch das Gelände und erlebt bereits vor dem Umbau, wann sich welche Perspektiven und Blicke eröffnen.

Man läuft quasi durch das Gelände und erlebt bereits vor dem Umbau, wann sich welche Perspektiven und Blicke eröffnen.

Hier der Blick auf den Hauseingang; dabei lässt sich sehr gut erkennen, daß die Gehölze im Vordergrund eine gewisse Höhe nicht überschreiten dürfen, wenn man das Kunstobjekt noch von dem Erschließungsweg aus sehen möchte. Das Objekt individualisiert den Eingang und das Haus hebt sich so von den Umliegenden ab.

Hier der Blick auf den Hauseingang; dabei lässt sich sehr gut erkennen, daß die Gehölze im Vordergrund eine gewisse Höhe nicht überschreiten dürfen, wenn man das Kunstobjekt noch von dem Erschließungsweg aus sehen möchte. Das Objekt individualisiert den Eingang und das Haus hebt sich so von den Umliegenden ab.

Natürlich macht es auch Sinn, sich die Gestaltung von oben anzuschauen; es ermöglicht die Überprüfung von Linienführung und Proportionen.

Natürlich macht es auch Sinn, sich die Gestaltung von oben anzuschauen; es ermöglicht die Überprüfung von Linienführung und Proportionen.

Anhand computerbasierter Modelle fällt es nicht schwer, sich die zukünftige Dachterrasse vorzustellen.

Anhand computerbasierter Modelle fällt es nicht schwer, sich die zukünftige Dachterrasse vorzustellen.

Auch der zukünftige Blick auf das Wohnumfeld wird schon vorab möglich.

Auch der zukünftige Blick auf das Wohnumfeld wird schon vorab möglich.

Insbesondere bei umfangreichen Massnahmen mit großen Höhendifferenzen ist das Verständnis von dem, was gemacht werden soll wichtig.

Insbesondere bei umfangreichen Massnahmen mit großen Höhendifferenzen ist das Verständnis von dem, was gemacht werden soll wichtig.

Erst eine gewisse Anzahl an Perspektiven ermöglichen oft das Verstehen der neu zu entstehenden Situation.

Erst eine gewisse Anzahl an Perspektiven ermöglichen oft das Verstehen der neu zu entstehenden Situation.

Eine größere Anzahl von Perspektiven ist in Handzeichnung zwar möglich, aber kaum machbar. Bei der computerbasierten Darstellung spielt dies keine Rolle mehr.

Eine größere Anzahl von Perspektiven ist in Handzeichnung zwar möglich, aber kaum machbar. Bei der computerbasierten Darstellung spielt dies keine Rolle mehr.

Hier der Treppenaufgang zum Sonnendeck, von dem man in die Landschaft blicken kann.

Hier der Treppenaufgang zum Sonnendeck, von dem man in die Landschaft blicken kann.

Wer auf diese Weise bereits einen Vorgeschmack auf seinen Garten bekommt, kann das gebaute Ergebnis kaum erwarten.

Wer auf diese Weise bereits einen Vorgeschmack auf seinen Garten bekommt, kann das gebaute Ergebnis kaum erwarten.